Kernkompetenzen

Bedarfsplanung

Unser PLUS ist Ihr PLUS.


Wir haben verstanden: Bedarfsplanung ist keine reine Mathematik; der Bedarf und die angemessene Ausstattung einer Feuerwehr lassen sich nicht über eine schlichte Formel berechnen. Selbstverständlich bilden präzise Analysen das Fundament einer jeden Bedarfsplanung. Genauso braucht es aber auch ein hohes Maß an Kreativität und nicht zuletzt eine gekonnte Moderation zwischen den verschiedenen Interessen im Spannungsfeld zwischen Sicherheit, Qualität und Wirtschaftlichkeit.

Unser großes PLUS für Sie:

Wir sind Kulturübersetzer. Wir „sprechen“ Feuerwehr – und gleichermaßen Politik, Kämmerer oder Betriebswirt. Die Erwartungen, Anforderungen und Spannungsfelder der Bedarfsplanung kennen wir aus unserer breiten Erfahrung ganz genau. Vor diesem Hintergrund können wir souverän die Bedürfnisse der einzelnen Stakeholder, die naturgemäß oft auseinanderliegen, untereinander vermitteln. Mit unserem Verständnis für alle Seiten bringen wir Theorie und Praxis zusammen.

Sicherheit zu gewährleisten ist ein dynamischer Prozess. Grundlage hierfür ist die fortlaufende Definition eines angemessenen Versorgungsniveaus. Die unterschiedlichen Risikostrukturen innerhalb der Kommune, die in differenzierten Planungsgrundlagen („Schutzzieldefinitionen“) dargestellt werden, sind hierbei angemessen zu berücksichtigen. Eine intensive Diskussion hierüber haben wir seit Jahrzehnten bundesweit angeregt und entscheidend geprägt. Ein Plus an Erfahrung, von dem Sie profitieren!

Wir kennen sowohl die betriebliche als auch die öffentliche Gefahrenabwehr. Durch diesen weiten Erfahrungshorizont können wir den verschiedenen Kundengruppen einen spürbaren Mehrwert bieten.

Kommunale Bedarfsplanung

Im Rahmen der Bedarfsplanung untersuchen wir die Leistungsfähigkeit...

Betriebliche Bedarfsplanung

Es sind verschiedenste Formen der betrieblichen Gefahrenabwehr etabliert...

Unser Plus bei allen Kompetenzen:
Sicherheit entsteht im Dialog.