Über uns

Philosophie

Wir sind Berater, Gutachter, Vermittler, Kulturübersetzer.


Bedarfsplanung ist keine rein mathematische Wissenschaft. So wichtig das rein rationale Agieren ist, so viel hängt davon ab, wie die Moderation zwischen unterschiedlichen – z. B. wirtschaftlichen, qualitativen oder technischen – Interessen gelingt. Wir verfügen über alle Kompetenzen, die es braucht, um diesen Prozess erfolgreich zu gestalten.

Moderatoren

Wir haben Verständnis nicht nur für technische Probleme, sondern auch für die so wichtige zwischenmenschliche Komponente. Auf Vermittlung und Moderation legen wir deshalb allergrößten Wert.

Präsentatoren

Wir sind erfahrene, aufmerksame Präsentatoren. Es ist eine unserer Stärken, Komplexität so zu reduzieren, dass alle Themen und Entscheidungsbedürfnisse auch für Laien verständlich und nachvollziehbar werden.

Kulturübersetzer

Wir fungieren als „Kulturübersetzer“ zwischen Gruppen, die verschiedene Blickwinkel haben und ihre Prioritäten oftmals unterschiedlich setzen. Wir sprechen sowohl die eine als auch die andere „Sprache“.

Berater & Gutachter

Wir differenzieren zwischen den Rollen Berater und Gutachter, können aber beides. Als Berater unterstützen wir Kunden durch fachlich fundierten Input dabei, die beste Lösung für sein individuelles Problem zu finden. Als Gutachter stellen wir unabhängig vom Kunden neutrale Lösungen vor. Bestehen zwischen verschiedenen Stakeholdern der Kunden (z. B. Feuerwehr und Kämmerer) unterschiedliche Interessen oder verhärtete Fronten, können wir als Moderatoren vermitteln.

Erfahrungs- und Kompetenzhintergrund

Zu unserem interdisziplinären Team gehören vielfältig akademisch ausgebildete Fachleute aus Theorie und Praxis. Unsere Berater verfügen über eigene haupt- und ehrenamtliche Einsatzerfahrung bei der Feuerwehr und in der nicht-polizeilichen Gefahrenabwehr. Daraus ergibt sich eine einzigartige, breit aufgestellte und sehr fundierte Kompetenz als Basis unserer Arbeit.

Wir sind einer unbestechlichen Instanz verpflichtet: unserem eigenen Gewissen.

Bei der Erstellung unserer SOLL-Konzepte stellen wir uns selbst vor allem eine Frage: Wenn wir uns in die Rolle der Beteiligten versetzen – können wir dann ruhig schlafen?

Das heißt, wir fragen uns, ob wir

  • als Angriffstrupp – im buchstäblichen oder übertragenen Sinn – „ins Feuer“ gehen würden,
  • als Gruppenführer die Verantwortung für unsere Trupps übernehmen würden,
  • als Zugführer und als Verbandsführer genügend Ressourcen zur Verfügung hätten,
  • als Leiter der Feuerwehr das Konzept verantworten könnten und
  • als Bürgermeister / Standortleiter die „politische“ und finanzielle Verantwortung übernehmen könnten.

Kurz gesagt: Wir müssen in Bezug auf das Konzept, das wir vorschlagen, ein gutes und reines Gewissen haben. Das betrifft sowohl das Versorgungsniveau der Gefahrenabwehr (Sind wir uns hinreichend sicher, dass das Szenario beherrscht werden kann?) als auch die resultierenden Kosten.

MEHR zu leisten, ist bei uns Standard.

Wir haben einen hohen Anspruch an die Qualität unserer Arbeit. Um den Standard, der mit unserem Namen inzwischen verbunden ist, durchgängig sicherzustellen, durchläuft jedes Projekt verschiedene Prüfinstanzen. Wie genau wir damit den Nerv unserer Kunden treffen, zeigt die Fülle der Projekte, die wir bis heute realisieren durften.

Wir gehen gemeinsam mit Ihnen immer den ganzen Weg – und oft sogar noch den entscheidenden Schritt weiter.

Und wir sind auch nach Projektende ansprechbar. Generell ist uns die Nähe zum Kunden sehr wichtig. Dass wir so viele langjährige Kundenbeziehungen haben, aus denen oft auch Folgeprojekte entstehen, freut uns sehr – und ist uns die schönste Bestätigung unserer Qualitäts-Philosophie.

HEISSES HERZ, KÜHLER KOPF: WIR MACHEN DAS, WOFÜR WIR BRENNEN. SEIT ÜBER 40 JAHREN.