Inhouse-Seminar

Seminare und Schulungen für Stäbe

Größere Lagen im Bevölkerungsschutz lassen sich nur mit einem Stab bewältigen. Ab Kreisebene aufwärts sind die Behörden verpflichtet, ein solches Gremium vorzuhalten und auch regelmäßig zu trainieren, aber auch Kommunen benötigen im Krisenfall derartige Teams, um größere Lagen zu bewältigen.

Wichtig ist es dabei, alle Stabsmitglieder auf einem Wissens-Level zu halten und regelmäßig zu trainieren.
Mitarbeiter, die ihre Arbeitsgebiete und den Rest des Stabspersonals nicht ausreichend kennen, können bei komplexen Lagen den Überblick verlieren.

Uns ist es wichtig, in unseren Schulungen nicht nur die Kenntnis der harten Fakten, sondern auch die sehr wichtigen „menschlichen“ Faktoren intensiv zu schulen.

  • Sichere fachliche Kenntnis des eigenen Stabsbereiches und der Einsatzoptionen
  • Vertrauensvolle und zielführende Zusammenarbeit des Teams
  • Gute Fehlerkultur

Unsere langjährige Expertise erstreckt sich dabei tief in die Einzelaufgaben der Stabsmitglieder hinein.
Ein Beispiel: Für den Stabsbereich 5 (Presse- und Medienarbeit) haben wir nicht nur einen Überblick, sondern zusätzlich konkrete Einzelseminare wie Interviewschulungen, Social Media-Workshops oder Bürgertelefon-Trainings ausgearbeitet.

Wir bringen das Lülf+ Know-How direkt in Ihre Behörde: Dazu bieten wir Ihnen Inhouse-Stabsschulungen und Trainings basierend auf der DV 100 und den jeweiligen Vorgaben der Länder. Unsere Stabsschulung ist flexibel und modular aufgebaut. Dabei richten wir uns selbstverständlich nach Ihren örtlichen und organisatorischen Gegebenheiten. Die Vorteile für Sie:

  • Keine Reisekosten und wesentlich kürzere Ausfallzeiten (wichtig gerade für Führungskräfte)
  • Gemeinsame und einheitliche Schulung aller ernannten Mitglieder der jeweiligen Stabsfunktion
  • Unsere Trainings sind exakt auf Ihre organisatorischen Erfordernisse gestimmt
  • Die Übungen finden in Ihren eigenen Räumen mit Ihrer Technik statt, so dass kein Umlernen mehr erforderlich ist
  • Die Szenarien passen exakt zum Risikoprofil Ihres Zuständigkeitsgebietes

Möglich sind Grundlagenschulungen für gesamte Stäbe und Seminare für einzelne Stabsbereiche, sowie Kombinationen aus Beidem. Wir raten dazu, nach dem theoretischen Part zum Abschluss auf Wunsch eine praktische Übung für die Teilnehmer durchzuführen – ca. zwei Stunden für einzelne Stabsbereiche, einen Tag für gesamte Stäbe. Dazu bereiten wir nach Ihren Vorgaben Szenarios und Stabsrahmenübungen vor und führen Sie dann mit unserem erfahrenen Übungsstab durch.

Icon Teamevents

Termin auf Anfrage


Benötigen Sie eine Auffrischung für einen Stabsbereich? Oder ein grundlegendes Training für einen Stab, der sich neu konstituiert? Kontaktieren Sie uns, gern erarbeiten unsere Stabsexperten für Sie ein passendes Konzept.


 

Symbolbild Kontakt

Kontakt zu Seminarbüro


akademie[@]luelf-plus.de
02162 43 69 456

Dozentenprofil: Jan Müller-Tischer

Dozierendenprofil - Jan Müller-Tischer


Jan Müller-Tischer ist Experte für Stabsausbildung und Krisenkommunikation im Bevölkerungsschutz, er unterrichtet unter anderem an Landesfeuerwehrschulen und an der Bundesakademie für Bevölkerungsschutz und Zivile Verteidigung (BABZ). Zuvor hat er viele Jahre als Radio- und Fernsehjournalist sowie Social Media-Redakteur gearbeitet. Er ist Mitglied im Redaktionsbeirat der Zeitschrift IM EINSATZ des S+K-Verlages und produziert einen Podcast in Sachen Katastrophenschutz. Jan Müller-Tischer ist ehrenamtlich als Sprecher des Virtual Operations Support Team (VOST) des THW aktiv, außerdem S5/S6 im Stab des Kreises Steinburg und aktives Mitglied der FF Quarnstedt.

Optimierung der Standortstruktur einer Feuerwehr

FORTBILDUNGEN MIT DEM PLUS!