Gesetzliche und rechtliche Anforderungen an die Feuerwehrbedarfsplanung
24.09.2021

Lülf+ Schon gewusst? Gesetzliche und rechtliche Anforderungen an die Feuerwehrbedarfsplanung


Im föderalen System der Bundesrepublik Deutschland ist die Gesetzgebung über den Feuerschutz Aufgabe der Bundesländer.

Somit existieren in Deutschland 16 Feuerschutz-Gesetze. Unterschiede zeigen sich darin nicht nur bei der Thematik Feuerwehrbedarfsplanung.

Die Erstellung eines Feuerwehrbedarfsplans ist in mehreren Bundesländern rechtlich vorgeschrieben. So definieren 9 Bundesländer die Feuerwehrbedarfsplanung als kommunale Pflichtaufgabe. In fünf weiteren Bundesländern wird die Aufstellung eines Bedarfsplans empfohlen.

Neben der grundsätzlichen Bedarfsplanung von Feuerwehren ist in einigen Bundesländern konkret geregelt, in welchem zeitlichen Abstand die Fortschreibung eines Feuerwehrbedarfsplans erfolgen muss. Die zeitliche Spanne unterscheidet sich deutlich, so sind Fortschreibungen nach spätestens 3 bis 5 Jahren ebenso gefordert wie eine Fortschreibung nach 10 Jahren.

Erfahren Sie mehr zu dem Thema Anforderungen an einen Feuerwehrbedarfsplan unter:
www.luelf-plus.de/kernkompetenzen/bedarfsplanung/anforderungen-feuerwehrbedarfsplan/